Du fühlst dich belastet – in deinen Beziehungen, deiner Arbeit, deinem Leben?

Du leidest unter den Folgen von traumatischen Erlebnissen?

Du möchtest dich lebendig, frei und verbunden fühlen, ganz angekommen bei dir?

Im Jetzt sein

Mein Bezugspunkt in der Psychotherapie ist dein inneres Erleben im Jetzt. Hier zeigt sich die Bedeutung dessen, was dich belastet und dich behindert. Deine körperliche Resonanz hilft dir, den Kern der Belastung deutlich werden zu lassen und von dem, was wirklich frisch und lebendig ist, klar zu unterscheiden. Sie wird spürbar, wenn du deine Aufmerksamkeit von außen nach innen lenkst und dir etwas Zeit nimmst. Dann können sich individuell stimmige, lösungsorientierte Schritte entwickeln, die Erleichterung und Entwicklung mit sich bringen.

Traumatherapie

Traumatherapie bedeutet zuerst und immer wieder Abstand zu den belastenden Ereignissen herzustellen und Sicherheit im Umgang mit den Folgen zu gewinnen. Die Stärkung der eigenen Ressourcen und die Arbeit mit Imaginationen ermöglichen bewusst aus dem Stress- und Traumastrudel auszusteigen und in heilsamer Bewegung zu bleiben. Achtsame Körperwahrnehmung hilft Spannungen und die im Körper eingefrorenen Reaktionen aufzulösen.

Ich arbeite mit unterschiedlichen traumatherapeutischen Methoden: Psychoimaginative Traumatherapie nach Luise Reddemann (PITT), Somatic Experiencing nach Peter Levine, EmotionFirstAid und EMDR.

Der Umgang mit den Folgen transgenerationaler Traumata ist mir ein besonderes Anliegen.

Körpertherapie

Dein Körper enthält Informationen, die deinem Verstand nicht direkt zugänglich sind. Deine Körperhaltungen, Bewegungen, deine deutlichen und subtilen Körperempfindungen ermöglichen einen tieferen Zugang zu dem, was in dir los ist, wie es dir mit einem bestimmten Thema geht, wo es stockt und wo es fließt. Der Körper kann über bewusste Wahrnehmung, Bewegungen und unterstützende Berührungen beginnen sich selbst zu regenerieren. Dabei helfen deine Körperimpulse, Lösungen zu finden, auf die dein Verstand alleine nicht gekommen wäre. Der Weg vom Körperausdruck zum Sprache enthält oft das Neue und die Erkenntnis, die die Veränderung in deinem Leben braucht.

Über mich


Ich bin 1974 geboren, Diplom-Pädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie

  • Focusing-Therapeutin (Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie)
  • Traumatherapeutin mit Fortbildungen bei Peter Levine: Somatic Experiencing, Luise Reddemann: PITT, Susanne Eingärtner: EMDR und Gina Ross: EmotionFirstAid
  • Weiterbildung in Systemischer Familien- und Systemrekonstruktion beim Institut für Theatertherapie, Berlin, 2011 bis 2013
  • Holotropes Atmen / Transpersonale Therapie bei Ingrid Lutz, Berlin, 2011 bis 2018
  • Workshops und Seminare z.B. Authentic Movement, 5Rhythmen, Gewaltfreie Kommunikation, kontemplatives Handauflegen bei Anne Hoefler, Meditation und Achtsamkeit

Ich bin seit über 20 Jahren in unterschiedlichen (sozial-) pädagogischen Feldern tätig: u.a. neun Jahre als Sprach- und Stimmtherapeutin in logopädischen Praxen, Suchtberatung Lübeck, Psychosoziale Beratung und Beratung für Frauen, die in Partnerschaften Gewalt ausüben (Frauentherapiezentrum e.V. München), Krisen- und Lebensberatung (münchner insel) und seit Februar 2020 Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung (ebz e.V).

Meine Haltung ist wertschätzend, präsent, humorvoll und achtsam.

Kontakt

Ich freue mich über deinen Anruf oder deine Email. Wir vereinbaren zeitnah eine erste Sitzung.

60 Minuten kosten 100,- Euro.

Stephanie Eichhorn
Praxisadresse
Freibadstr. 30
81543 München-Untergiesing

0176 – 64712069
stephanie.eichhorn@posteo.de